Sicherungsverwahrung


Die Bedeutung des Sachverständigen für die gerichtliche Prognoseentscheidung

Buchcover BS 08

Autorin: Kathrein Becker

Seiten: 180

Erscheiningsjahr: 2009

ISBN: 978-3-927983-78-6

€ 35.-
incl. MwSt.

Stern

Die Sicherungsverwahrung steht immer wieder im Blickpunkt der Justiz und der Öffentlichkeit. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Stellung, die die gerichtliche Prognoseentscheidung und der Sachverständige im Verfahren der Sicherungsverwahrung einnehmen.
Die Autorin untersucht sowohl die entsprechenden Normen im Strafgesetzbuch und in der Strafprozessordnung als auch deren Anwendung durch die Gerichte. Dabei zeigt sich, dass das Gesetz in seiner jetzigen Form Mängel aufweist und die Aufhebung der Sicherungsverwahrung zu restriktiv gehandhabt wird. Dieser Missstand kann nach Ansicht der Autorin nur durch eine Novellierung der entsprechenden Normen behoben werden.

Kathrein Becker wurde 1977 in Hattingen geboren. Nach dem Abitur studierte sie bis Januar 2004 Rechtswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum und legte im April 2006 die zweite juristische Staatsprüfung vor dem Landesjustizprüfungsamt des Landes Nordrhein-Westfalen ab. In der Zeit von Mai 2006 bis Januar 2009 promovierte sie am Bochumer Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft bei Professor Dr. Thomas Feltes.